Böhm dirigiert Mozarts Le nozze di Figaro
Oper

Böhm dirigiert Mozarts Le nozze di Figaro

Wiener Philharmoniker

Produktionsdatum: 01.01.1976
Verfügbar bis: 31.12.2023
184 Min

Diese fantasievolle TV-Produktion von Mozarts turbulenter Komödie stammt aus dem Jahr 1976 und bringt Karl Böhm, die Wiener Philharmoniker und eine Mehrgenerationenbesetzung zusammen. Hermann Prey verkörpert den Figaro, Mirella Freni die Susanna, Dietrich Fischer-Dieskau den Grafen, unnachahmlich in der Diktion, Kiri Te Kanawa die Gräfin und Maria Ewing den Cherubino. Karl Böhm war damals bereits über 80 Jahre alt, ein Grandseigneur der Klassik, bekannt und durchaus gefürchtet für seine Präzision und Strenge bei der Arbeit. Hier stellte er seine Erfahrung in den Dienst einer Inszenierung, in der Jean-Pierre Ponnelle Regie führte – „beides, Musik und Szene, deckte sich”, urteilte die Presse. „Es war, als erlebte man das Werk neu.”

Solist:innen
Maria Ewing (Sopran), Dietrich Fischer-Dieskau (Bariton), Mirella Freni (Sopran), Paolo Montarsolo (Bass), Janet Perry (Sopran), Hermann Prey (Bariton), Kiri Te Kanawa (Sopran)
Ensemble
Wiener Philharmoniker
Dirigent:in
Karl Böhm