Abbado dirigiert Il barbiere di Siviglia
Oper

Abbado dirigiert Il barbiere di Siviglia

Teatro alla Scala

Produktionsdatum: 01.01.1972
142 Min

Mehr als zwei Jahrhunderte lang hat Rossinis Adaption von Beaumarchais’ Bühnenwerk Le barbier de Séville Menschen in aller Welt amüsiert, begeistert und verblüfft. Die komische Oper in zwei Akten, 1816 uraufgeführt, ist ein echter Klassiker, nicht zuletzt durch den gewitzten Figaro, Babier und Held dieser Geschichte. Jean-Pierre Ponnelles Verfilmung von 1972 basiert auf seiner eigenen Salzburger Inszenierung und wurde in der Mailänder Scala produziert. Hermann Prey singt den Figaro, Teresa Berganza glänzt mit hinreißenden Koloraturen als Rosina und Luigi Alva gibt den leidenschaftlich entflammten Grafen. Am Pult Maestro Abbado, der den ganzen Farbenreichtum von Rossinis Musik in seinem Dirigat entfaltet.

Solist:innen
Luigi Alva (Tenor), Teresa Berganza (Mezzosopran), Renato Cesari (Bariton), Enzo Dara (Bariton), Hans Kraemmer (Bass-Bariton), Stefania Malagù (Mezzosopran), Paolo Montarsolo (Bass), Hermann Prey (Bariton), Luigi Roni (Bass)
Ensembles
Coro del Teatro alla Scala di Milano, Orchestra del Teatro alla Scala di Milano
Dirigent:in
Claudio Abbado

Bühnen, Festivals & Serien