Bomsori und Julien Quentin spielen Debussy, Szymanowski & Fauré
FREE

Bomsori und Julien Quentin spielen Debussy, Szymanowski & Fauré

Verbier Festival

90 Min

Die Geigerin Bomsori und der Pianist Julien Quentin stellen in diesem Konzert französisches und polnisches Repertoire für Violine und Klavier einander gegenüber. Sie beginnen mit Debussys später Violinsonate in g-Moll aus dem Jahr 1917, die, obwohl vom Komponisten als "ein Beispiel für das, was ein kranker Mann in Kriegszeiten hervorbringen kann“, beschrieben, inzwischen Klassikerstatus erlangt hat. Auf dieses Spätwerk folgt ein Frühwerk: Szymanowskis harmonisch und formal abenteuerliche Violinsonate in d-Moll, op. 9, deren Tarantella-Finale ein Echo in Nocturne und Tarantella, op. 28 findet. Faurés Violinsonate Nr. 1, in der sein reifer Stil innerhalb eines konventionellen Rahmens durchscheint, vervollständigt das betörende Programm.

Solist:innen
Bomsori (Violine), Julien Quentin (Klavier)

Bühnen, Festivals & Serien